Qui dove il mare luccica, e tira forte il vento su una vecchia terrazza

Commenti

Transcript

Qui dove il mare luccica, e tira forte il vento su una vecchia terrazza
Qui dove il mare luccica,
e tira forte il vento
su una vecchia terrazza
davanti al golfo di Surriento
un uomo abbraccia una ragazza,
dopo che aveva pianto
poi si schiarisce la voce,
e ricomincia il canto.
Hier, wo das Meer funkelt
und der Wind stark über
eine alte Terasse weht,
gegenüber dem Golf von Sorrent,
umarmt ein Mann eine junge Frau
nachdem sie geweint hatte.
Dann räuspert er sich
und beginnt wieder das Lied:
Te voglio bene assaje,
ma tanto tanto bene sai
è una catena ormai,
che scioglie il sangue dint' 'e 'vvene sai.
"Ich habe dich so lieb
so sehr sehr lieb.
Es ist bereits ein Ring,
der das Blut in den Adern umschließt, weißt du."
Vide le luci in mezzo al mare,
pensò alle notti là in America
ma erano solo le lampare
nella bianca scia di un'elica
sentì il dolore nella musica,
si alzò dal pianoforte
ma quando vide la luna uscire da una nuvola
gli sembrò più dolce anche la morte
guardò negli occhi la ragazza,
quelli occhi verdi come il mare
poi all'improvviso uscì una lacrima,
e lui credette di affogare
Er sah die Lichter in der Hälfte des Meeres
und dachte an die Nächte; dort in Amerika.
Aber was er sah, waren nur Nachtleuchten
und das Weiß des Fahrwassers einer Schiffsschraube.
Er fühlte den Schmerz in der Musik
und es erhob sich das pianoforte.
Als er jedoch den Mond hinter
einer Wolke hervorkommen sah,
erschien im auch das Sterben als süß.
Er sah in die Augen der jungen Frau,
diese Augen, grün wie das Meer,
aus denen plötzlich eine Träne hervortrat
und er glaubte zu ertrinken.
Te voglio bene assaje,
ma tanto tanto bene sai
è una catena ormai,
che scioglie il sangue dint' 'e 'vvene sai
"Ich habe dich lieb,
so sehr sehr lieb, weißt du.
Es ist bereits ein Ring, der das Blut in den Adern
umschließt."
Potenza della lirica,
dove ogni dramma è un falso
che con un po' di trucco e con la mimica
puoi diventare un altro
ma due occhi che ti guardano
così vicini e veri
ti fan scordare le parole,
confondono i pensieri
così diventa tutto piccolo,
anche le notti là in America
ti volti e vedi la tua vita
come la scia di un'elica
ma sì, è la vita che finisce,
ma lui non ci pensò poi tanto
anzi si sentiva già felice,
e ricominciò il suo canto
Macht der Poesie,
wo jedes Drama eine Fälschung ist,
bei der du mit ein bißchen Schwindel
und ein wenig Mimik
ein anderer werden kannst.
Aber die zwei Augen, die dich ansehen,
so nah und wahr,
die dich die Worte vergessen lassen,
die Gedanken durcheinander bringen.
Dann wird alles so klein,
auch die Nächte dort in Amerika.
Du wendest und siehst dein Leben
wie das Weiß des Fahrwassers
der Schiffsschraube.
Jedoch dieses Leben endet.
Aber daran wird er nicht mehr denken...
... im Gegenteil, er wird sich gleich glücklich fühlen
und wieder sein Lied beginnen...
Te voglio bene assaje,
ma tanto tanto bene sai
è una catena ormai,
che scioglie il sangue dint' 'e 'vvene sai
"Ich habe dich lieb,
so sehr sehr lieb, weißt du
Es ist bereits ein Ring,
der das Blut in den Adern umschließt.....