Kulturlarch-Programm

Commenti

Transcript

Kulturlarch-Programm
2012
GESCHICHTE & GESCHICHTEN
AUS KATHARINABERG
STORIA E STORIE DI MONTE SANTA CATERINA
SO-DOM 02.09. // 14:30
HERBST 2012
Raif feisenkasse Schnals
SCHNALSER SCHAFTRIEBE
TRANSUMANZA
VOM SCHAF ZUR WOLLE
SO-DOM 09.09. // 11:00
SA-SAB 15.09. // 11:00
DALLA PECORA ALLA LANA
SA-SAB 27.10. // 17:00
HOLBMITTOG
DIE SCHÖNE UND DAS BLECH
SO-DOM 14.10. // 11:00
GESCHICHTE DER SCHAFWOLLE
IN EUROPA
STORIA DELLA LANA IN EUROPA
FR-VEN 02.11. // 20:30
DIE SCHNALSER ELLE
LA ”ELLE“ DELLA VAL SENALES
DO-GIO 25.10. // 20:30
HOANGART
SA-SAB 17.11. // 17:00
LINO E LANA
LEINEN UND WOLLE
DI-MAR 25.09. // 20:30
kulturlarch 2012
Der „Larch“ als prägendes Element des Herbstes im Tal wird heuer zum dritten Mal zum Symbol des Kulturherbstes Schnals. Golden steht er gegen den tiefblauen Herbsthimmel und die bereits
schneebedeckten Berge und erzählt von der Wärme des entschwindenden Bergsommers. Der „Larch“ als unverkennbares
Element einmaliger Kultur- und Naturlandschaft, als Treffpunkt
für kulturelles Erleben, als Ausdruck lebendigen Miteinanders.
Die uralten grenzüberschreitenden Schnalser Schaftriebe
(Transhumanz) wurden 2011 von der österreichischen UnescoKommission als erhaltenswert eingestuft und mit der Auszeichnung „immaterielles Kulturerbe“ versehen. Auch aus diesem
Grund setzt der „Kulturlarch“ seinen Fokus diesen Herbst ganz
bewusst auf das Thema der Schafe, der Wolle und der Wollverarbeitung im Tal. Althergebrachtes Wissen, überlieferte Praktiken,
kreatives Gestalten rund um das Schaf und die Wolle stehen auf
dem Programm.
Der Kulturverein Schnals freut sich, zusammen mit den Mitveranstaltern, auf Euer zahlreiches Dabeisein, auf Euer Interesse
und Miterleben.
Il „Larch“ (larice) è il simbolo dell’autunno culturale della Val Senales. Quest’anno il “larice culturale” celebra la transumanza dichiarata
dall’Unesco “Patrimonio Immateriale dell‘Umanità”, offrendo una serie di
iniziative sul tema della pecora, con informazioni su usanze, tradizioni,
prodotti e pratiche connesse.
Infos
www.kulturverein-schnals.it
[email protected]
GESCHICHTE & GESCHICHTEN
LINO E LANA
VOM SCHAF ZUR WOLLE
STORIA E STORIE DI MONTE SANTA CATERINA
Da millenni viene praticata la lavorazione del lino e della lana nella
nostra regione. L’archeologa Marta Bazzanella presenta affascinanti
testimonianze della produzione tessile nella preistoria. Al termine,
esposizione “Filo e fuso” e aperitivo.
Die Grundschüler des Schnalstales (Karthaus, Katharinaberg und
Unser Frau) setzen das Schaf, die Schaftriebe und das ureigenste
Schnalser Produkt, die Wolle, in den Mittelpunkt ihres projektbezogenen Unterrichts. Im Rahmen dieser Veranstaltung präsentieren sie
ihre Arbeiten auf kreative Art und Weise.
So-Dom 02.09. – 14:30
Treffpunkt: Dorfbrunnen – Katharinaberg
Punto d’incontro: fontana del paese
Seit Jahrtausenden werden in unserer Region Wolle und Leinen verarbeitet. Über die faszinierenden ersten Zeugen der Textilherstellung in
der Urgeschichte referiert die Trentiner Archäologin Marta Bazzanella
(in ital. Sprache). Im Anschluss Besichtigung der Ausstellung „Spinnst
du?“ und Aperitif.
EIN SPAZIERGANG DURCH KATHARINABERG
Auf den Spuren der Herren von Schnals – die Kirche zur heiligen
Katharina – die Kreuzwegstationen von Friedrich Gurschler – die Symbolik am neuen Friedhof von Katharinaberg. Ein geschichtlicher Streifzug, gestaltet und fachkundig erklärt von Margit Gamper.
Una passeggiata “storica” per Monte Santa Caterina, dal XIII secolo ad
oggi, sulle tracce dei signori di Senales. Una visita guidata ai siti più
significativi ideata e illustrata da Margit Gamper.
bei jeder Witterung – con qualsiasi condizione meteo
Teilnahme kostenlos – partecipazione gratuita
Organisation: Kulturverein Schnals
02.
09.
SCHNALSER SCHAFTRIEBE
IMMATERIELLES KULTURGUT HAUTNAH ERLEBEN
Die uralten Schnalser Schaftriebe über den Alpenhauptkamm in das Ötztal, die sogenannte Transhumanz, wurden 2011 in das Verzeichnis des
immateriellen Kulturerbes in Österreich aufgenommen. Der Schnalser Kulturverein hat die Aufnahme in Zusammenarbeit mit der österreichischen
Kulturinitiative Pro Vita Alpina beantragt.
TRANSUMANZA
EIN SCHULPROJEKT IM SCHNALSTAL
REPERTI TESSILI DELLA PREISTORIA SUDALPINA
CONFERENZA & APERITIVO
LEINEN UND WOLLE
Di-Mar 25.09 – 20.30
archeoParc Schnalstal – archeoParc Val Senales
Eintritt frei – ingresso gratuito
Organisation: archeoParc Schnalstal – Infos: T 0473 676 020
25.
09.
HOLBMITTOG
MIT DER GRUPPE “DIE SCHÖNE UND DAS BLECH”
Das Südtiroler Ensemble arrangiert eine feine hohe Frauenstimme gekonnt mit rauhen tiefen Blechblasinstrumenten sowie Schlagzeug. Es
begeistert seine Zuhörer mit deutschen Liedern der 20er und 30er Jahre, Jazzstandards und neueren Hits. Für Speis und Trank ist gesorgt.
GIAN, SCHAUGN, LOUSN, MARENDN
ALMWANDERUNG MIT BUCHVORSTELLUNG
Geführte Wanderung zur Lafetz-Alm (1h). Dort liest die Lafetz-Sennerin Almuth Janssen aus ihrem neuen Buch „Geschwisterhände. Unser Bruder ist
Bergbauer “. Zünftige Marende und gemütliches Beisammensein.
PASSEGGIATA GUIDATA SULLA MALGA LAFETZ
e presentazione del libro „Geschwisterhände“ (in lingua tedesca).
Sa-Sab 22.09. – 14.00
Treffpunkt: Mastaunhof
Punto d‘incontro: Maso Mastaun
bei jeder Witterung – con qualsiasi condizione meteo
Organisation: Lafetz – Alm in Zusammenarbeit
mit Kulturverein Schnals
22.
09.
14.
10.
DIE SCHNALSER ELLE
WOLLVERARBEITUNG IM SCHNALSTAL
VORTRAG & APERITIF
Urkundliche Überlieferungen wie jene der Einführung der „Schnalser
Elle“ als eigenes regionales Maß für Loden dokumentieren die historische Wertschätzung der Wollprodukte aus dem Schnalstal.
Johanna Niederkofler und Benjamin Santer haben sich in Archiven
und in Schnals auf die Suche nach Spuren der Wollverarbeitung gemacht und berichten bei einem Glas Wein über ihre Entdeckungen.
LA “ELLE” DELLA VAL SENALES
Lavorazione della lana dagli atti di concessione dell’uso di una propria unità di misura (Elle) per il Loden della Val Senales, si deduce
l’importanza storica della lavorazione della lana in questa valle. Johanna
Niederkofler e Benjamin Santer illustreranno i risultati della loro ricerca
su testimonianze dell’antica tradizione artigianale.
(Relazione in lingua tedesca).
Do-Gio 25.10. – 20.30
archeoParc Schnalstal – archeoParc Val Senales
Eintritt frei – ingresso gratuito
Organisation: archeoParc Schnalstal – Infos: T 0473 676 020
25.
10.
27.
10.
GESCHICHTE DER
SCHAFWOLLE IN EUROPA
VORTRAG & APERITIF
Die Geschichte der Wolle ist die Geschichte der gegenseitigen Abhängigkeit von Mensch und Schaf. Was es damit auf sich hat und wie sich
unsere Vorfahren in der Bronzezeit das Fellkleid eines Tieres zur Textilressource züchteten erzählt die Archäologin Ulrike Claßen-Büttner. Im
Anschluss Besichtigung der Ausstellung „Spinnst du?“ und Aperitif.
Fr-Ven 02.11. – 20.30
archeoParc Schnalstal – archeoParc Val Senales
Eintritt: im Museumseintritt inbegriffen – freier Eintritt für Gemeindeansässige.
Ingresso: compreso nel biglietto del museo – Ingresso libero per residenti.
Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt.
La manifestazione avrà luogo con qualsiasi condizione meteo.
Organisation: archeoParc Schnalstal & Kulturverein Schnals
Infos: T 0473 676 020
Organisation: Jagdhornbläsergruppe Similaun-Schnals
Eintritt frei – ingresso gratuito
Organisation: Kulturverein Schnals in Zusammenarbeit
mit den Grundschulen des Tales
So-Dom 14.10. – dalle/ab 11.00
archeoParc Schnalstal – archeoParc Val Senales
So-Do 09.09.
Schaftrieb über das Hochjoch/Schutzhütte Schöne Aussicht
nach Kurzras. Hirtenfest in Kurzras ab 11.00 Uhr
mit Tanzlmusi, Alphornbläsern und Ziehharmonika.
Maso Corto – Festa dei pastori dalle ore 11.00
Sa-Sab 15.09.
Schaftrieb über das Niederjoch/Similaunhütte nach Vernagt.
Hirtenfest in Vernagt ab 11.00 Uhr mit Schnalstaler
Spezialitäten und zünftiger Musik
Vernago – Festa dei pastori dalle ore 11.00
Sa-Sab 27.10. – 17.00
Vereinshaus Karthaus – Casa della Cultura Certosa
STORIA DELLA LANA IN EUROPA
La formazione sudtirolese presenta arrangiamenti per delicate voci
abbinate alle forti sonorità di ottoni e batteria. Il repertorio spazia tra
brani degli anni 20 e 30, jazzstandards e successi del momento.
Organisation: Bergrettung Schnals
Lavori degli alunni delle scuole primarie della val Senales eseguiti nel
corso di un progetto didattico sulla pecora e la lana.
MEZZETTA
CON IL GRUPPO “DIE SCHÖNE UND DAS BLECH”
La migrazione stagionale delle greggi (transumanza) praticata da tempo immemorabile per lo spartiacque alpino, in particolare tra le valli
Senales e Ötztal, è stata assunta nel 2011 nell’elenco del “Patrimonio
Immateriale dell’Umanità” dell’Unesco su richiesta dell’Associazione
Culturale Senales in collaborazione con l’iniziativa austriaca Pro Vita Alpina. La discesa dai pascoli in quota è occasione di festa, intrattenimento musicale e gastronomia tipica.
09.
09.
15.
09.
DALLA PECORA ALLA LANA
La storia della lana è strettamente legata all’interdipendenza tra uomo e
animale. Relazione dell’archeologa Ulrike Claßen-Büttner sull’evoluzione
della produzione tessile con lana di pecora all’Età del Bronzo. Al termine
della relazione in lingua tedesca, la mostra “Filo e fuso”.
Eintritt frei – ingresso gratuito
Organisation: archeoParc Schnalstal – Info: T 0473 676 020
02.
11.
HOANGART
MUSIK UND MUNDART AUS DEM SCHNALSTAL
Beim ersten Hoangart wird gsungen und aufgspielt. Die Tanzlmusi,
die Weisenbläser, Ziehharmonikapspieler und andere Musikanten sorgen für einen besonderen Abend. Theresia Mair präsentiert Schnalser
Mundartgedichte. Volksmusikanten sind herzlich eingeladen mitzuwirken. Tanzfreudige dürfen gerne das Tanzbein schwingen. Für Speis
und Trank ist gesorgt.
MUSICA E POESIA DELLA VAL SENALES
Serata di musica e danza popolare tipica della valle con formazioni di
fiati, fisarmonica ed altri strumenti.
Sa-Sab 17.11. – 17.00
Vereinshaus Katharinaberg
Casa della Cultura Monte Santa Caterina
Eintritt frei – ingresso gratuito
Organisation: Musikkapelle Katharinaberg
17.
11.
Raiffeisenkasse Schnals
Organisation/Koordination: Kulturverein Schnals,
[email protected] - www.kulturverein-schnals.it
In Zusammenarbeit mit dem archeoParc Schnalstal,
der Musikkapelle Katharinaberg, der Lafetz-Alm und den
Grundschulen des Schnalstales

Documenti analoghi