50439_MANUAL_D_V1

Commenti

Transcript

50439_MANUAL_D_V1
Light Jockey 24
ORDERCODE 50439
Glückwunsch!
Sie haben ein hervorragendes Produkt von Showtec gekauft.
Der Showtec Light Jockey 24 erregt wirklich überall Aufmerksamkeit.
Sie sind nun im Besitz eines robusten und leistungsstarken Gerätes.
Showtec steht für ausgezeichnete Produkte, darauf können Sie bauen.
Wir stellen professionelle Ausrüstung für die Unterhaltungsindustrie her.
Neue Produkte werden regelmäßig weiterentwickelt. Wir arbeiten hart, um Sie - unsere Kunden - zufrieden
zu stellen.
Für weitere Information: [email protected]
Beste Qualität, ausgereifte Produkte von Showtec, so erhalten Sie immer das beste -- mit Showtec!
Danke!
Showtec
Showtec Light Jockey 24™ Produkt-Anleitung
Warnung..…...................................................................................………………………………..…….…..
Sicherheitshinweise ………………………………………………………………………………………..….
Bestimmungsgemäße Verwendung …………………………………………………………..……………..
2
2
3
Gerätebeschreibung................…......................................................……….………………………………
Features……………………….………………………………………………………….………………….….
Geräteübersicht Frontseite……………..…………………………...…………………………………..…….
Rückseite………………………………………...…………………………………..…….............................
4
4
4
6
Installation...............................................................................…...……………………………………..…...
Installation....................................................………………………………………..………...................…
6
6
Aufstellung und Bedienung..............................................................…..……………………………….…
RECORD MODE…….......................................................................……….………………………….…
- Recording Memories................................................................................…………………….......
- Einen Step hinzufügen, löschen oder bearbeiten................................................…....................
- Eine Memory löschen...............................................…...................................……………….......
- Entwicklung eines anwenderdefinierten Full-on..........................................................................
- Entwicklung eines anwenderdefinierten Stand-by...................................…………………….......
- Grundeinstellungen "ab Werk" wieder herstellen.................................................…....................
SET UP MODE........................................................................................................................……......
- Menu 1: USB-Datei überprüfen………………….…..................................……………………....…
- Menu 2: USB-Card lesen...................................….......................….......................…..…...........
- Menu 3: USB Card schreiben.......................……………...........……………...........…….………..
- Menu 4: Setup MIDI Channel.............……………..........………………..........………….…….......
- Menu 5: Übertragung auf einen PC……..........……………..............…………….……………....…
- Menu 6: Empfang vom PC ……………………….…..................................……………………......
PLAYBACK MODE...........................................................................................................………….......
- One / Mixed / Sequence Mode.….……………….…..................................……………………......
- Fade effect enable/ disable................................….......................….......................…..…...........
- Programmed speed/ Speed knob control.....……………...........……………...........…….………..
- Audio Synchronization……….............……………..........………………..........………….…….......
- Step Control….............……………..........………………..........……..………………..........……….
MIDI CONTROL…...........................................................................................................………….......
6
7
7
7
7
8
8
8
8
8
9
9
9
9
10
10
10
10
10
10
11
11
Entfernen des Gummiteils des Gehäuses zum Einbau in ein 19"-Rack...........................…………………
11
Wartung.........................................................................................………..………….…….…………….....
12
Fehlersuche....................................................................................………………….…………………......
12
Technische Spezifikationen................................................................…...…….…….……………….….
13
1
WARNUNG
ACHTUNG!
Gerät vor Regen und Feuchtigkeit schützen!
ZUR EIGENEN SICHERHEIT LESEN SIE VOR DER ERSTEN INBETRIEBNAHME DIESE
BEDIENUNGSANLEITUNG SORGFÄLTIG DURCH!
SICHERHEITSHINWEISE
Alle Personen, die mit der Aufstellung, Inbetriebnahme, Bedienung, Wartung und Instandhaltung dieses
Gerätes zu tun haben, müssen:
entsprechend qualifiziert sein
diese Bedienungsanleitung genau beachten
ACHTUNG! Seien Sie besonders vorsichtig beim Umgang mit
gefährlicher Netzspannung. Bei dieser Spannung können Sie
einen lebensgefährlichen elektrischen Schlag erhalten!
Vor der ersten Inbetriebnahme überprüfen Sie bitte, ob es keine Transportschäden gibt. Sollten Sie
Beschädigungen feststellen, setzen Sie sich bitte mit Ihrem Händler in Verbindung und benutzen Sie das
Gerät nicht.
Um den einwandfreien Betrieb des Gerätes sicherzustellen ist es absolut notwendig für den Benutzer, die
Sicherheitshinweise und die Warnvermerke in dieser Bedienungsanleitung zu beachten.
Beachten Sie bitte das Beschädigungen, die durch Änderungen und unsachgemäße Behandlung am Gerät
verursacht werden, nicht unter die Garantie fallen.
Dieses Gerät enthält keine zu wartenden Teile. Das Instandhalten des Gerätes darf nur von qualifiziertem
Personal durchgeführt werden.
WICHTIG:
Der Hersteller übernimmt keine Gewährleistung für Schäden, die durch die Nichtbeachtung dieser
Bedienungsanleitung oder irgendeine nicht authorisierte Änderung am Gerät verursacht werden.
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Lassen Sie die Netzleitung nie mit anderen Kabeln in Kontakt kommen! Seien Sie vorsichtig beim
Umgang mit Netzleitungen und -anschlüssen.
Löschen Sie nie Warnhinweise oder informative Kennsätze von dem Gerät.
Schrauben Sie das Gerät nicht auseinander, und modifizieren Sie nie das Gerät.
Stecken Sie nie Objekte in die Entlüftungsöffnungen.
Schalten Sie nie dieses Gerät über ein Dimmerpack.
Nie das Gerät in kurzen Intervallen an- und ausschalten, da die Lebensdauer erheblich reduziert
wird.
Das Gerät nur in Innenräumen benutzen, vermeiden Sie Kontakt mit Wasser oder anderen
Flüssigkeiten.
Vermeiden Sie Flammen und setzen Sie das Gerät nicht nah an feuergefährliche Flüssigkeiten oder
Gase.
Gerät bei Nichtbenutzung und vor jeder Reinigung vom Netz trennen! Fassen Sie dazu den
Netzstecker an der Griffläche an und ziehen Sie niemals an der Netzleitung!
2
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Vergewissern Sie sich, daß die anzuschließende Netzspannung nicht höher ist als auf der Rückseite
angegeben.
Achten Sie darauf, daß die Netzleitung nie gequetscht oder beschädigt werden kann. Überprüfen Sie
das Gerät und die Netzleitung von Zeit zu Zeit auf Beschädigungen.
Wenn das Gerät herunter gefallen ist oder angeschlagen wird, trennen Sie die
Hauptstromversorgung sofort. Lassen Sie das Gerät vor neuer Inbetriebnahme von einem
qualifizierten Techniker kontrollieren.
Das Gerät darf nicht in Betrieb genommen werden, wenn es starken Temperatur-Schwankungen
(z.B. nach Transport) ausgesetzt worden ist. Das dabei entstehende Kondenswasser kann Ihr Gerät
zerstören. Lassen Sie das Gerät solange ausgeschaltet, bis es Zimmertemperatur erreicht hat!
Sollte Ihr Showtec Gerät einmal nicht mehr ordnungsgemäß arbeiten, schalten Sie es bitte sofort ab.
Verpacken Sie das Gerät sorgfältig (am besten in der Originalverpackung) und schicken Sie es zu
Ihrem Showtec-Händler .
Lassen Sie Ihr Showtec Gerät vor Reinigungs- und Wartungsarbeiten abkühlen.
Reparaturen, Instandhaltung und elektrischer Anschluß sollen von einem qualifizierten Techniker
durchgeführt werden.
Nur Sicherungen des gleichen Typen und Bewertung für Wiedereinbau verwenden.
Das Gerät entspricht der Schutzklasse I. Deshalb ist es unbedingt notwendig, das der Gelb/Grüne
Schutzleiter angeschlossen wird.
GARANTIE: Bis ein Jahr nach Erwerb.
ANMERKUNGEN:
Dieses Gerät ist nicht für den Dauerbetrieb konzipiert. Konsequente Betriebspausen erhöhen die
Lebensdauer des Gerätes.
Wird das Gerät anders verwendet als in dieser Bedienungsanleitung beschrieben, kann dies zu Schäden
am Produkt führen und der Garantieanspruch erlischt.
Außerdem ist jede andere Verwendung mit Gefahren, wie z. B. Kurzschluß, Brand, elektrischem Schlag,
Abstürzen usw. verbunden.
Sie gefährden Ihre eigene Sicherheit und die Sicherheit von anderen!
Unsachgemäße Installationen können Personen- oder Sachschäden verursachen!
3
GERÄTEBESCHREIBUNG
Features
Der Light Jockey 24 ist ein 24 Kanal frei programmierbarer Dimm & Schalt Controller von Showtec.
• 12 Dimmfader mit 4 auxiliary Knöpfe & Tasten, 8 switch Tasten
• Manual step/Auto/ Audio running Modus
• Manual Step: (Schritt für Schritt Szenen abrufen)
• 24 programmierbare Speicher
• Full-on & Stand-by Aufbau anwenderdefiniert
• Single/ Mix/ Sequenz Abspielmodus
• Fade ein/aus
• Externe Step-Steuerung & Nebelmaschinen-Steuerung
• USB-Anschluss für beide DJ-Arbeitslampen und Daten-Backup
• MIDI-Kontrolle über Lauflichtmuster, Szenen, Full On und Stand By
• MIDI In, MIDI Thru
• Eingebautes Mikrofon und externer Audio-Anschluss (RCA)
• Datenspeicherung bei Stromausfall
• LCD-Anzeige
ANMERKUNG: Kenntnisse von MIDI und DMX sind gefordert, um alle Funktionen dieses Gerätes
ausnutzen zu können.
Geräteübersicht
Abb. 1
4
Schalttafel Frontseite
1) Channel faders (1~12): Mit diesen Reglern kann man den Dimming-Output jedes entsprechenden Kanals
steuern.
2) Channel Flash Tasten (1~12): Drücken Sie diese Tasten, um zeitweise den maximalen Kanal-Output zu
aktivieren.
3) LCD-Display: Dieses LED-Display zeigt Ihnen relevante Informationen, je nach Bedienungsweise.
4) USB-Anschluß: für Daten-Backup oder USB-Lichtanschluß.
5) Memory-Tasten (1~24): Mit diesen Tasten können Sie Programme laden.
6) Switch-Tasten (17~24): Mit diesen Tasten können die entsprechenden Kanäle ein- oder ausgeschaltet
werden.
7) Aux. Knöpfe & Tasten (13~16): Mit den Auxiliary-Tasten13-14 können die dazugehörigen Kanäle einoder ausgeschaltet werden. In der Zwischenzeit werden mit den Auxiliary-Tasten 15-16 die
entsprechenden Kanäle “geflasht”. Mit allen vier Knöpfen kann der Kanal-Output separat eingestellt
werden.
8) Record Tasten: Halten Sie diese Taste gedrückt, um in den Record-Modus zu gelangen. Dort können Sie
Programme aufnehmen (Memories), einen anwenderdefinierten Set-up von Full-on und Stand-by
durchführen etc.
9) Esc Taste: Mit dieser Taste kehrt man in den normalen Playback-Modus zurück. Halten Sie sowohl die
Record- als auch die Esc-Tasten 3 Sek. gedrückt, um in das Menü Setup-Modus zu gelangen.
10) Scroll Taste: Mit dieser Taste kann man durch alle Menüs im Menü Set-up-Modus scrollen. Im normalen
Playback-Modus können Sie diese Taste dazu benutzen, um aus One, Mixed und Sequence-Modi zu
wählen.
11. Step-Taste: Jeder Tastendruck kann einen Schritt des Programms ausführen, wenn “manual step” aktiv
ist. Im Record-Modus kann diese Taste in Kombination mit der Record-Taste verwendet werden, um
einen Step aus dem Programm zu löschen.
12. Audio-Taste: Mit dieser Taste kann man den Audio-Modus aktivieren oder deaktivieren.
13. Fade-Taste: Mit dieser Taste kann man den Fade-Effekt für das laufende Programm aktivieren oder
deaktivieren. Im Record-Modus benutzt man diese Taste in Kombination mit der Record-Taste, um die
modifizierten Steps im Programm zu speichern.
14. Audio-Sensitivity-Knopf: Mit diesem Knopf können Sie die Musikempfindlichkeit einstellen.
15. Chase-Dimmer-Knopf: Mit diesem Knopf können Sie den Dimming-Level des Lauflichtprogramms
einstellen.
16. Master-Dimmer-Knopf: Mit diesem Knopf kann man den gesamten Dimming-Level der Kanalregler 1-12
einstellen.
17. Full-on-Taste: Mit diesem Knopf kann man zeitweise den gesamten Output auf volle Intensität
aktivieren. Sie können auch bequem einen anwenderdefinierten Set-up für diese Full-on-Scene
durchführen.
18. Stand-by-Taste: Mit dieser Taste kann man zeitweise den gesamten Output unterdrücken. Sie können
auch bequem einen anwenderdefinierten Set-up für diese Stand-by-Scene durchführen.
19. Speed-Knopf (Geschwindigkeit): Mit diesem Knopf kann man die Lauflichtrate des Programms
einstellen, wenn das ausgewählte Programm mit dem Speed-Knopf reguliert werden soll.
5
Schalttafel Rückseite
Abb. 2
20) MIDI-Thru. Dieser Anschluß sendet MIDI-Signale zum MIDI-Sequencer.
21) MIDI-In: Dieser Anschluß empfängt MIDI-Signale.
22) 5-polige DMX-Output: Dieser Anschluß sendet DMX-Signale zur Anlage.
23) 3-polige DMX-Output: Dieser Anschluß sendet DMX-Signale zur Anlage.
24) Audio-Input: Dieser Jack akzeptiert ein Line-Level-Audio-Eingangssignal innerhalb einer Skala von
100mV bis 1Vpp.
25) DB-9 Connector: Um eine externe Step-Steuerung anzuschließen.
26) Power-Switch. Ein/Aus-Schalter.
27) DC-Input: DC 9V, 500 mA min.
Installation
Installieren Light Jockey 24
Entfernen Sie jegliches Verpackungsmaterial. Vergewissern Sie sich daß alle Schaumstoff- und
Plastikeinlagen entfernt sind. Schrauben Sie das Gerät in ein 19“ Rack. Verbinden Sie alle Kabel.
Trennen Sie immer das Gerät von der elektrischen Hauptstromversorgung, vor Reinigungs- und
Wartungsarbeiten.
Bei Beschädigungen, die durch Nichtbeachtung verursacht werden, erlischt der Garantieanspruch.
Aufstellung und Bedienung
Bevor Sie das Gerät anschließen, überprüfen Sie immer die Netzspannung. Die Betriebsspannung ist auf
der Rückseite des Gerätes angegeben.
Versuchen Sie nie, ein 120V Produkt an 230V anzuschliessen oder umgekehrt.
6
Record Mode
Um in den Record-Modus zu gelangen ist es erforderlich, die RECORD-Taste (8) 3 Sek. lang zu drücken.
Dann erscheint auf dem LCD-Display der Text "Select a Scene or Chase (Wählen Sie eine Szene oder ein
Lauflicht)" und zeigt an, dass Sie im Record-Modus sind. Im Record-Modus können Sie bis zu 24 Memories
aufnehmen und bearbeiten, außerdem können Sie ein Set-up von Full-on und Stand-by-Szenen
durchführen.
Recording Memories
1. Drücken Sie die RECORD-Taste (8) 3 Sek. lang, um in den Record-Modus zu gelangen.
2. Wählen Sie die Memory-Tasten 1-24 (5), auf die Sie etwas aufnehmen möchten. Wenn Sie eine Auswahl
getroffen haben, leuchtet die entsprechende LED und das LCD-Display zeigt den aktuellen Step
an:"Step:00".
3. Bewegen Sie den Kanalregler 1-12 (1) auf die gewünschte Position und drehen Sie den
SPEED Knopf (19), um die gewünschte Lauflichtgeschwindigkeit auszuwählen.
4. Wenn Sie mit einer Szene, die Sie wie oben beschrieben entwickelt haben, zufrieden sind, können Sie
die RECORD-Taste (8) drücken, um die Szene als ersten Step zu speichern. Eine LED-Loop (Schleife)
leuchtet einen Moment und das LCD-Display zeigt den nächsten Step an. Damit wird bestätigt, dass Ihr
Step aufgenommen worden ist.
5. Wiederholen Sie diese Prozedur 3 & 4 bis zu 99 mal pro Memory.
6. Drücken Sie die ESC-Taste (9), um zu speichern (SAVE) und den Record-Modus zu verlassen.
Einen Step hinzufügen, löschen oder bearbeiten
1. Drücken Sie die RECORD-Taste (8) drei Sek. lang, um in den Record-Modus zu gelangen.
2. Wählen Sie die Memory-Tasten 1-24 (5), die den Schritt beinhalten, den Sie bearbeiten möchten.
Wenn Sie eine Auswahl getroffen haben, leuchtet die entsprechende LED und das LCD-Display zeigt den
aktuellen Step an : "Step:00".
3. Um die vorher aufgenommenen Steps zu sehen, drücken Sie die SCROLL-Taste (10) zur Auswahl des
Steps. Wenn Sie die SCROLL-Taste (10) drücken, können Sie den Step schnell umkehren.
4. Einen Step hinzufügen
Drücken Sie die SCROLL-Taste (10), um den Step auszuwählen, nach dem Sie einen neuen Step
hinzufügen möchten. Wenn Sie diesen Step gefunden haben, stellen Sie die Kanalregler 1-12 (1) so ein
wie gewünscht und drehen Sie den SPEED Knopf (19) auf, um die gewünschte Geschwindigkeit
auszuwählen. Drücken Sie die RECORD-Taste (8), um Memory einen neuen Step hinzuzufügen. Eine
LED-Loop (Schleife) leuchtet einen Moment und die LCD zeigt den nächsten Step an. Damit wird
bestätigt, dass der neue Step aufgenommen wurde.
5. Einen Step löschen
Drücken Sie die SCROLL-Taste (10), um einen Step auszuwählen, den Sie löschen wollen. Wenn Sie
diesen Step gefunden haben, halten Sie die STEP-Taste (11) gedrückt und drücken Sie gleichzeitig die
RECORD-Taste (8). Dann leuchtet eine LED-Loop für einen Moment und das LCD-Display zeigt den
nächsten Step an. Damit wird bestätigt, dass der Step gelöscht wurde.
6. Einen Step bearbeiten
Drücken Sie die SCROLL-Taste (10) und wählen Sie den Step aus, den Sie modifizieren möchten. Wenn
Sie diesen Step gefunden haben, können Sie diesen Step mit den Kanalregler 1-12 (1) und dem SPEED
Knopf (19) verändern. Wenn Sie sich sicher sind, dass Sie eine Änderung durchführen möchten, halten
Sie die FADE-Taste (13) gedrückt und drücken Sie gleichzeitig die RECORD-Taste (8). Dann leuchtet
eine LED-Loop für einen Moment und bestätigt, dass der Step modifiziert wurde.
7. Drücken Sie die ESC-Taste (9), um zu sichern (SAVE) und den Record-Modus zu verlassen.
Eine Memory löschen
1. Drücken Sie die RECORD-Taste (8) drei Sek. lang, um den Record-Modus aufzurufen.
2. Halten Sie die RECORD-Taste (8) gedrückt und drücken Sie zwischenzeitlich zweimal die MemoryTasten 1-24 (5), die Sie löschen wollen. In der LCD erscheint "Delete the Chase/ OK!" und eine LEDLoop leuchtet einen Moment. Damit wird bestätigt, dass die Memory gelöscht wurde.
3. Drücken Sie die ESC-Taste (9), um zu sichern (SAVE) und den Record-Modus zu verlassen.
7
Entwicklung eines anwenderdefinierten Full-on
1. Drücken Sie die RECORD-Taste (8) drei Sek. lang, um den Record-Modus aufzurufen.
2. Drücken Sie die FULL-ON-Taste (17), die Full-on-LED leuchtet und die LCD zeigt an " Record Full on".
3. Stellen Sie die Kanalregler 1-12 (1) auf die gewünschte Einstellung und drehen Sie die
SWITCH-Taste 17-24 (6) ON/OFF, um eine anwenderdefinierte Full-on-Funktion zu entwickeln.
4. Drücken Sie die RECORD-Taste (8), eine LED-Loop leuchtet einen Moment und bestätigt, dass ein
anwenderdefiniertes Full-on entwickelt wurde.
5. Drücken Sie die ESC-Taste (9), um zu sichern (SAVE) und den Record-Modus zu verlassen.
Entwicklung eines anwenderdefinierten Stand-by
1. Drücken Sie die RECORD-Taste (8) drei Sek. lang, um den Record-Modus aufzurufen.
2. Drücken Sie die STAND-BY-Taste (18), die Stand-by-LED leuchtet und die LCD zeigt " Record Stand by".
3. Stellen Sie die Kanalregler 1-12 (1) wie gewünscht ein oder drehen Sie die SWITCH-Taste 17-24 (6)
ON/OFF, um eine anwenderdefinierte Stand-by-Funktion zu kreieren.
4. Drücken Sie die RECORD-Taste (8): ein LED-Loop leuchtet für einen Moment und bestätigt, dass eine
anwenderdefinierte Stand-by entwickelt wurde.
5. Drücken Sie die ESC-Taste (9), um zu sichern und den Record-Modus zu verlassen.
Grundeinstellungen "ab Werk" wieder herstellen
1. Drücken Sie die RECORD-Taste (8) drei Sek. lang, um den Record-Modus aufzurufen.
2. Halten Sie die RECORD-Taste (8) gedrückt und drücken Sie in der Zwischenzeit die
Memory-Tasten 4,3,2,1,5,6,7 und 8 in Folge. Das LCD-Display zeigt "Reset to Factory Default" an und
erwartet einen Bestätigung von Ihnen oder den Abbruch dieses Resets. Drücken Sie die RECORD-Taste
(8), dann zeigt das LCD-Display "Resetting all to default". Warten Sie einige Sekunden; eine LED-Loop
leuchtet einen Moment und bestätigt, dass Sie die Grundeinstellungen "ab Werk" wieder hergestellt
haben. Um dieses Reset zu unterbrechen, drücken Sie einfach die ESC-Taste (9).
Setup Mode
Halten Sie sowohl die Record- als auch die ESC-Taste (9) drei Sek. lang gedrückt, dann gelangen Sie in
den Setup-Modus. "Check USB File?" erscheint auf dem LCD-Bildschirm und alle drei LEDs über der ScrollTaste leuchten. Damit wird angezeigt, dass Sie sich im Setup-Modus befinden. Im Setup-Modus können Sie
die SCROLL-Taste (10) drücken, um durch alle 6 Menüs zu scrollen: Check USB File?/ Read USB Card?/
Write USB Card?/ Setup MIDI Channel?/ Transmit to PC?/ Receive from PC?. (USB-Datei
überprüfen?/USB-Karte lesen?/USB-Karte schreiben?/ Aufbau MIDI-Kanal?/ Übertragung auf den PC?/
Empfang vom PC?)
Hinweis: Schalten Sie in der Link-Funktion bitte erst auf "Power on" und schließen Sie die Geräte dann mit
einem USB Anschlußkabel an. Sonst könnte teilweise womöglich zu einem Ausfall kommen.
Menu 1: USB-Datei überprüfen
1. Halten Sie sowohl die RECORD-Taste (8) als auch die ESC-Taste (9) drei Sekunden lang gedrückt, um
den Setup-Modus aufzurufen.
2. Drücken Sie die SCROLL-Taste (10), um "menu-Check USB File?" auszuwählen. In diesem Menü
können Sie die Dateien überprüfen, die im "Ustore - OEM home-made store" Gerät sind, das separat
verkauft wird.
3. Drücken Sie RECORD-Taste (8), um mit dem Check-up zu beginnen. Wenn die Datei nicht kompatibel ist
oder der Ustore nicht einwandfrei angeschlossen ist zeigt die LCD " USB Card is Err or Absent" an und
verläßt ein paar Sekunden später den Setup-Modus. Wenn eine Datei verarbeitet werden kann, zeigt die
LCD das Ergebnis der Datenkontrolle. Dann können Sie die ESC-Taste (9) drücken, um den Modus zu
verlassen oder die SCROLL-Taste (10) drücken, um mit anderen Menüs fortzufahren.
8
Menu 2: USB-Card lesen
1. Halten Sie sowohl RECORD-Taste (8) als auch die ESC-Taste (9) drei Sek. lang gedrückt und rufen Sie
so den Setup-Modus auf.
2. Drücken Sie die SCROLL-Taste (10), um "Menu-Read USB Card?" auszuwählen. Mit diesem Menü
können Sie die Daten vom angeschlossenen Ustore an diese Konsole anschließen. Wenn Sie die Datei
auswählen, die nicht im Ustore enthalten ist, zeigt die LCD
3. Drücken Sie die RECORD-Taste (8), drücken Sie dann die SCROLL-Taste (10), um aus 1-8 Dateien zu
wählen, die Sie heraufladen wollen.
4. Drücken Sie die RECORD-Taste (8), die LCD zeigt "Reading from USB Card..." und in der Zwischenzeit
darf keine andere Aktion diesen Prozeß unterbrechen. Wenn dieser Prozeß abgeschlossen ist, zeigt die
LCD " Read USB Card Finish" an und kehrt zum Hauptbildschirm zurück. Ihre Information wurde neu
vom Ustore heraufgeladen. Die LCD zeigt an: "This file is absent" (Diese Datei fehlt).
Menu 3: USB Card schreiben
1. Halten Sie sowohl RECORD-Taste (8) als auch die ESC-Taste (9) drei Sek. lang gedrückt, um den
Setup-Modus aufzurufen.
2. Drücken Sie die SCROLL-Taste (10), um "menu-Write USB Card?" auszuwählen. Mit diesem Menü
können Sie Dateien vom angeschlossenen Ustore herunterladen.
3. Drücken Sie die RECORD-Taste (8) und dann die ESC-Taste (9), um aus 1-8 Dateien auszuwählen, die
Sie von der Konsole herunterladen möchten.
4. Drücken Sie die RECORD-Taste (8), dann zeigt das LCD "Writing to USB Card..." an - zwischenzeitlich
darf keine andere Aktion diesen Prozeß unterbrechen. Wenn dieser Prozeß abgeschlossen ist, zeigt das
LCD-Display " Write USB Card Finish" an und kehrt zum Hauptbildschirm zurück. Ihre Information wird
nun von Ihrer Konsole heraufgeladen.
Menu 4: Setup MIDI Channel
1. Halten Sie sowohl die RECORD-Taste (8) als auch die ESC-Taste (9) drei Sek. lang gedrückt, um den
Setup-Modus aufzurufen.
2. Drücken Sie die SCROLL-Taste (10), um "menu-Setup MIDI Channel?" auszuwählen. Mit diesem Menü
können Sie aus Kanal 1-16 Ihres MIDI Geräts wählen.
3. Drücken Sie die RECORD-Taste (8) und dann die SCROLL-Taste (10), um aus Kanal 1-16 zu wählen.
4. Drücken Sie die RECORD-Taste (8), die LCD zeigt dann "OK" an und die LED-Loop leuchtet einen
Moment auf. Damit wird bestätigt, dass Sie einen MIDI-Kanal zugewiesen haben.
Menu 5: Übertragung auf einen PC
1. Halten Sie sowohl die RECORD-Taste (8) als auch die ESC-Taste (9) drei Sekunden lang gedrückt, um
den Setup-Modus aufzurufen.
2. Drücken Sie die SCROLL-Taste (10), um "menu-Transmit to PC?" auszuwählen. Mit diesem Menü
können Sie ein Backup von Dateien auf Ihrem PC anlegen oder eine Kopie auf einem anderen Gerät.
Bitte beachten Sie, dass Ihr PC "USAVE program" installieren sollte und mit dieser Konsole an ULINKKabel angeschlossen ist. Sowohl "USAVE program" als auch "ULINK cable" werden exklusiv von OEM
auf Anfrage geliefert. Fragen Sie Ihren Händler nach mehr Details.
3. Drücken Sie die RECORD-Taste (8), um diesen Prozeß zu starten. In der Zwischenzeit darf keine andere
Aktion diesen Prozeß unterbrechen. Wenn der Prozeß abgeschlossen wurde, kehrt die LCD-Anzeige
zum Hauptbildschirm zurück.
9
Menu 6: Empfang vom PC
1. Halten Sie sowohl die RECORD-Taste (8) als auch die ESC-Taste (9) drei Sek. lang gedrückt, so rufen
Sie den Setup-Modus auf.
2. Drücken Sie die SCROLL-Taste (10), um "menu-Receive from PC?" auszuwählen. Mit diesem Menü
können Sie Ihre Konsole mit Programmen von Ihrem PC oder anderen Geräten aktualisieren.
Bitte beachten Sie: Ihr PC sollte "USAVE program" installieren, und alle Dateien, die Sie empfangen
wollen, sollten mit Ihrer Konsole kompatibel sein.
3. Drücken Sie die RECORD-Taste (8), um diesen Prozeß zu starten. In der Zwischenzeit darf keine andere
Aktion diesen Prozeß unterbrechen. Wenn der Prozeß abgeschlossen ist, kehrt die LCD zum
Hauptbildschirm zurück.
Playback Mode
Die Memories 1-24 können in den Modi ONE, MIXED oder SEQUENCE abgespielt werden. Auf der Konsole
ist "MIXED" abgekürzt in "MIX" und SEQUENCE in "SEQ". Im ONE-Modus wird nur eine Memory zur Zeit
abgespielt. Jede ausgewählte Memory (chase) überschreibt die vorherige. Im MIXED-Modus leuchten die
gewählten Memories LEDs und bis zu 12 Memories laufen gleichzeitig. Im SEQUENCE-Modus laufen die
gewählten Memories eins nach dem anderen in der Reihenfolge, in der Sie gewählt wurden. Die relevante
Memory-LED leuchtet kurz auf wenn Sie läuft. Zwischenzeitlich bleiben die anderen Memories LEDs ständig
an und befinden sich im Wartestatus.
One / Mixed / Sequence Mode
Wählen Sie den gewünschten Playback-Modus, indem Sie die SCROLL-Taste (10) drücken. Wenn die ONE
LED an ist, sind Sie im "ONE"- Modus. Wenn die MIX LED an ist, findet das Abspielen im "MIXED"-Modus
statt. Wenn die SEQ-LED an ist findet das Abspielen im "SEQUENCE"-Modus statt.
Fade effect enable/ disable
Drücken Sie die Fade-Taste (13), um einen Fade-Effekt in die gewählten Memories zu integrieren. Wenn
Fade-Effekt aktiviert ist, leuchtet die Fade-LED. Die Fade-LED geht aus, wenn der Fade-Effekt aus ist.
Programmed speed/ Speed knob control
Wählen Sie die MEMORY-Taste (5) aus, die Sie abspielen môchten. Die gewählte Memory oder mehrere
Memories laufen sofort mit der voreingestellten Geschwindigkeit und alle gewählten Memories LEDs
leuchten grün. Um die Memories mit dem SPEED Knopf (18) einzustellen halten Sie die ESC-Taste (9) und
gleichzeitig die MEMORY-Taste (5) gedrückt, die Sie abspielen möchten. Daraufhin leuchtet die
ausgewählte Memories LED rot und zeigt an, das die gewählten Memories vom SPEED Knopf (18)
gesteuert wurden. Drehen Sie den SPEED Knopf (18) gegen den Uhrzeigersinn bis zum Maximum, die LED
über dem Geschwindigkeitsknopf leuchtet und zeigt an, dass der manuelle Schritt aktiviert ist. Unter diesen
Umständen können Sie die Step-Taste (11) drücken, um die gewählten Memories Schritt für Schritt laufen
zu lassen. Um zwischen der programmierten Geschwindigkeit und dem SPEED Knopf (18) zu wechseln,
halten Sie die ESC-Taste (9) gedrückt und drücken Sie gleichzeitig die entsprechende MEMORY-Taste (5),
sodass die LED von Rot nach Grün und von Grün nach Rot wechselt.
Audio Synchronization
Um Ihre Memories zum Sound zu synchronisieren, drücken Sie einfach die Audio-Taste (12), sodass die
LED über der Audio-Taste leuchtet. Mit dieser Funktion können Sie die Memory zurückspielen und mit dem
Musiktakt synchronisieren. Stellen Sie den Audio-Knopf ein, um die Empfindlichkeit des internen Mikrofons
einzustellen.
10
Step Control
Durch die Verwendung einer externen Step-Steuerungseinheit (ist separat erhältlich), können Sie dieses
Gerät teilweise steuern. Im ONE-Modus können Sie mit Pattern Up/Down Ihre gewünschte Memory
auswählen. Besonders Full-on und Stand-by brauchen nur mit einer Berührung Ihres Fußes aufgerufen
werden.
MIDI CONTROL
Mit diesem Gerät können Sie ein MIDI-Gerät an den MIDI-Input anschließen, um die MIDI-Steuerung zu
erkennen.
Bitte schauen Sie in der Beschreibung des MIDI-Kanal-Setups nach (im Menü 4, Seite 9. Dieses Gerät kann
MIDI-Note-Informationen empfangen, gemäß dazugehöriger Kanäle. Bewahren Sie die folgende Tabelle gut
auf, um später immer nachschauen zu können.
Note Number
00-11
12-15
16-23
24-47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
Funktion
Flash-Tasten 1-12
Auxiliary-Tasten 1-4
Switch-Tasten 17-24
Memories 1-24
Record
Esc
Scroll
Fade effect
Audio synchronization
Step
Full on
Stand by
Pattern Up (on step control)
Pattern Down (on step control)
Entfernen des Gummiteils des Gehäuses zum Einbau in ein 19"-Rack
Entfernen Sie die 4 Schrauben (A, B, C und D) an der Seite und die 4 Schrauben (E, F, G und H) oben und
unten. Jetzt können Sie Ihren Light Jockey 24 in ein 19"-Gehäuse einbauen.
11
Wartung
Der Showtec Light Jockey 24 benötigt fast keine Wartung. Sie sollten das Gerät jedoch sauber halten.
Trennen Sie das Gerät vom Netz und wischen Sie dann das Gehäuse mit einem feuchten Tuch ab.
Tauchen Sie das Gerät nicht in eine Flüssigkeit. Benutzen Sie nie Spiritus oder Lösungsmittel.
Halten Sie die Anschlüsse sauber. Trennen Sie das Gerät vom Netz und wischen Sie dann die Anschlüsse
mit einem feuchten Tuch ab. Stellen Sie sicher, das die Anschlüsse ganz trocken sind, bevor Sie das Gerät
benutzen oder ans Netz anschließen.
Fehlersuche
Showtec Light Jockey 24
Diese Fehlersuchanleitung soll Ihnen helfen, einfache Probleme zu lösen.
Wenn ein Problem auftritt, führen Sie die unten genannten Schritte in der Reihenfolge durch, bis eine
Lösung gefunden ist. Sobald das Gerät richtig funktioniert, führen Sie keine weiteren Schritte durch.
1. Sollten Sie keine Musik hören oder Geräusche , dann sollten Sie das Gerät vom Netz trennen.
2. Kontrollieren Sie die externe Sicherung, die Anschlüsse und die Stromversorgung.
3. Wenn alles richtig ist, schließen Sie das Gerät wieder ans Netz an.
4. Sollte nach 30 Sekunden noch immer nichts passieren, schalten Sie das Gerät ab und trennen Sie das
Gerät vom Netz.
5. Schicken Sie das Gerät zu Ihrem Showtec-Händler .
12
Produktbeschreibung
Modell: Showtec Light Jockey 24
Spannungsversorgung : DC 9V, 500 mA min.
DMX-Output: 3-polige und 5-polige XLR-Buchse, female
MIDI In & Thru: 5-pin DIN connector
Audio Input: 100 mV~1 Vpp
Audio-Signal: durch eingebautes Mikrofon
EXT. STEP CONTROL: DB-9 Anschluß
Maße : 19” / 4 HE ; 482 x 135 x 82 mm (LxBxH)
Gewicht : 2,4 kg
Design und Produktbeschreibungen sind abhängig von Änderungen ohne vorherige Ankündigung.
13
2005 Showtec.

Documenti analoghi